17. März 2013 Miao Huang

Miao Huang, Klavier
Miao Huang, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart   (1756-1791)                               

Sonate Nr. 9 D-Dur KV 311

1. Allegro con spirito

2. Andante con espressione

3. Rondo. Allegro

 

Johannes Brahms (1833-1897)                                            

Klavierstücke op. 118

1. Intermezzo. Allegro non assai, ma molto appassionato
2. Intermezzo. Andante teneramente

3. Ballade. Allegro eneenergico

4. Intermezzo. Allegretto un pocoagitato

5. Romanze. Andante

6. Intermezzo. Andante, largo e mesto

 

John Corigliano  (1938)                                                

Fantasia on an Ostinato (1985)                                             

 

Alberto Ginastera (1938)                                              

Danzas argentinas op. 2

1. Danza del viejo boyero              

2. Danza de la moza donosa

3.Danza del gaucho matrero

 

George Gershwin  (1898-1937)                                            

Rhapsody in Blue (1924)

 

 

gefördert durch den “Deutschen Musikrat”

mit dem Projekt „Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler“

 

 

Web-Link: www.miaohuang.de

 

Vita

 

1984 geboren in Wuhan/China, erster Klavierunterricht im Alter von vier Jahren

1999-2003 Klavierunterricht bei Wolfram Schmitt-Leonardy an der Hochschule f. Musik Saar

2000 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Premio Vittoria Caffa Righetti in Cortemilia/Italien und beim Europäischen Musikwettbewerb in Turin

2003-2006 Klavierstudium (Musikerziehung) bei Bernd Goetzke an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

2003 1. Preis beim Newport International Competition for Young Pianists/Wales

2005 3. Preis beim Klavierwettbewerb Piano Campus in Pontoise/Frankreich,

5. Preis beim Internat. Competition for Young Pianists in Memory of V. Horowitz in Kiev

2006 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Unda Maris in Palermo/Italien Preis der Kritik und Sonderpreis beim Internationalen Klavierwettbewerb Alessandro Casagrande in Terni/Italien 2006-2011 Klavierstudium (Künstlerische Ausbildung und Aufbaustudium Konzertexamen) bei Fabio Bidini an der Universität der Künste Berlin und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

2007 2. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Premio Jaén/Spanien

2008 3. Preis beim Hong Kong International Piano Competition

2011 Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in Berlin in der Kategorie Klavier solo und Aufnahme in die 56. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler;

Förderpreis der Marie-Luise Imbusch-Stiftung

seit 2011 Klavierstudium (Aufbaustudium Soloklasse) bei Bernd Goetzke an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

 

Miao Huang absolvierte Meisterkurse bei Peter Feuchtwanger, Michael Ponti, Arie Vardi, Matti Raekallio, Jerome Rose und Cécile Ousset.

Als Solistin konzertierte Miao unter anderem mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem BBC National Orchestra of Wales, dem City Chamber Orchestra of Hong Kong oder dem Orquesta de Córdoba.

Konzertauftritte führen sie beispielsweise in das Konzerthaus Berlin, das Gewandhaus Leipzig, zum Schleswig-Holstein Musik Festival, nach Großbritannien, Österreich, Moldawien und Südamerika. Neben ihrer solistischen Tätigkeit widmet sie sich intensiv der Kammermusik und war unter anderem im Klavierquintett an der Seite des Endellion String Quartetoder auch als Duopartnerin mit Fabio Bidini zu hören.

Miao Huang war Stipendiatin der Gotthardt – Schierse Stiftung und der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz.

Ihre Debüt-CD mit Werken von Frédéric Chopin und Maurice Ravel erscheint im Februar 2013 in der Edition Primavera des Labels GENUIN.

Miao beschäftigt sich in ihrer Freizeit vorzugsweise mit Mathematik und hat parallel zu ihrer musikalischen Laufbahn erfolgreich ein Studium der Wirtschaftsmathematik an der Technischen Universität Berlin mit dem Abschluss Master of Science absolviert.